Nördliche Münchener Str. 43-45 Grünwald, Instandsetzung Fußboden Dachterrasse

Die Firma Barg Betontechnik, Niederlassung München, hat durch die Firma Domitras Immobilienverwaltung GmbH München den Auftrag erhalten, eine Dachterrasse mit Triflex BTSP System in Fliesenoptik instandzusetzen.

Dabei sind die wesentlich zu erbringenden Leistungen:

  • Aufbau der Rüstung
  • nach Abtrag des alten Fliesenbelages und Betons, Entfernung und Entsorgung der durchnässten Dämmung (mehrere Lagen)
  • anschließend Entfernung der alten Dampfsperre mit einer weiteren Lage durchnässter Dämmung
  • Abdichtung des Wandsockels mit Triflex
  • Einbau einer neuen Entwässungsrinne mit Flansch
  • Aufbringung einer Trockenschüttung zum Ausgleich (Gefälle) mit anschließender 2-Lagen-Dämmung im Kreuzgang
  • Verlegung von Zementfaserplatten auf die Dämmung und Verspachtelung
  • Auftrag einer Triflexbeschichtung mit Fliesenoptik, System BTSP

 

Beschichtungsarbeiten Waschstraße V-Markt Schwabmünchen

Die Firma Barg Betontechnik, Niederlassung München, hat durch die Firma Georg Jos. Kaes GmbH den Auftrag erhalten, die neue Waschstraße V-Markt Schwabmünchen zu beschichten.

In der Waschstraße soll eine OS 8-Beschichtung aufgetragen werden. Decken und Wände oberhalb des Sockels erhalten Farbanstriche, der Metallstützensockel soll mit Triflex abgedichtet werden.

Wesentlich zu erbringende Leistungen sind dabei:

  • Untergrundvorbereitung des Fußbodens mittels Kugelstrahlen
  • Untergrundvorbereitung Wandsockel bis 2 m Höhe durch Schleifen
  • Sanierung von Schalungslöchern
  • Auftrag einer OS 8-Beschichtung an Fußboden und Wandsockel
  • Auftrag eines Farbanstriches an Decke und Wänden oberhalb des Sockels

 Leistungen im Außenbereich der Waschstraße:

  • Schutz von Stützensockel für Tankstelle, Waschplatz und Staubsaugeranlage mit Triflex gegen Chloride
  • Der Vorplatz der Waschstraße hat eine OS 8-Beschichung erhalten.

 

Instandsetzung Tiefgarage Isarring 19 in 82515 Wolfratshausen

Die Firma Barg Betontechnik, Niederlassung München, hat durch die Baugenossenschaft Wolfratshausen e.G. den Auftrag erhalten, die Tiefgarage Isarring 19 a + b in 82515 Wolfratshausen, zu sanieren. Bei dem Bauwerk handelt es sich um eine eingeschossige zum Teil mit einem Wohngebäude überbaute Tiefgarage mit 64 Stellplätzen in massiver Stahlbetonbauweise.

 Dabei sind die wesentlich zu erbringenden Leistungen:

  • Abstützmaßnahmen mit Baumstämmen und Peristützen, Schutzmaßnahmen
  • Aufnahme von Pflastersteinen und Kies und nach Beendigung der Arbeiten Wiedereinbau
  • Untergrundvorbehandlung der Fundamente mittels Hochdruckwasserstrahlen, Auftrag einer OS 5b-Beschichtung
  • Betonabtrag an Stützen und Wänden mittels Hochdruckwasserstrahlen
  • Zusatzbewehrung an Stützenfüssen nachlegen
  • Auftrag von Spritzbeton mit Aufdoppelung um 2 cm an Wandsockel und Stützenfüßen
  • Auftrag einer OS 5b-Beschichtung mit Farbversiegelung an Wandsockel und Stützenfüßen
  • Schadstellensanierung
  • Säuberung der Wände und Decken mittels Kärcher und Auftrag einer OS 2-Beschichtung
  • Auftrag eines neuen Farbanstriches an den Türen

 

Möbel Hübner, Genthiner Straße in 10785 Berlin, Betoninstandsetzung/Rissverpressung

Das ehemalige Verkaufsgebäude der Firma Möbel Hübner zwischen Genthiner Straße und Kluckstraße wird gegenwärtig zum Wohnhaus umgebaut. Nach der Entkernung sind an den Stahlbetonrippendecken erhebliche Rissbildungen festgestellt worden.

Die Firma Barg erhielt von der ausführenden ARGE Möbel Hübner Haus 2 den Auftrag, gemäß Instandsetzungskonzept die Risse zu kartieren und fachgerecht zu verschließen. Insgesamt handelt es sich um ca. 1.700 laufende Meter Risse in 6 Obergeschossen.

 

Postbahnhof, Pariser Kommune 8 in 10243 Berlin, Instandsetzungsarbeiten Stahlbetonunterzüge, Stahlbetondecken

Im Juli 2020 wurde unser Unternehmen beauftragt, im Postbahnhof Instandsetzungsarbeiten durchzuführen. Diese Leistungen bestehen hauptsächlich daraus, die vorhandenen Bauteile (Stahlbetonunterzüge, Stahlbetondecken) standsicherheitstechnisch zu ertüchtigen, sowie den geforderten Brandschutz herzustellen.

Nach dem vollflächigen Abtrag der vom Tragwerksplaner festgelegten Unterzugbereiche sowie dem partiellen Abtrag von minderfesten Bereichen (Schadstellen) an den Decken, werden alle zu bearbeitenden Bauteile mittels Sandstrahltechnik gereinigt. Es folgt der Einbau von Zusatzbewehrung mit einem zugelassenen Bewehrungsklebesystem, Reinigung durch Druckwasser, Einschalarbeiten und Auftrag von Spritzbeton in mehreren Arbeitsgängen zur Herstellung eines neuen, hoch alkalischen Milieus sowie der Herstellung der vom Tragwerksplaner geforderten Betondeckung.